Das Buch "Mein Elend"Image and video hosting by TinyPic
  Startseite
    Textauszüge aus den Kapiteln
    N.E.W.S.
    Kritik
  Über...
  About "Mein Elend"
  Inhalte
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    plueschkartoffel

   
    frankyf

    - mehr Freunde



Image and video hosting by TinyPic

http://myblog.de/mein.elend

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1. Kritik (Kapitel 2 und 4):

Zu Kapitel 2 (fastfood.):

"Du sprichst ja eigentlich ein Problem an,was an der Tagesordnung ist. Soll ja Menschen geben,die sich halt mal eben ein Menü für 3 Personen bestellen,wie du auch beschrieben hast.

Deine Sichtweise und Argumente passen und es lässt sich gut und verständlich lesen. An einigen Stellen bist du vielleicht hart,aber so ist die Wahrheit nun mal.
Vorallem die Erzählweise ist gut. Es macht das Problem bildlich,was so jeder kennen müsste,der mehr als 4 Mal bei BK war.
An ein paar Stellen ist es krass, aber wenn man das Kapitel 2 ganz gelesen hat, ist es, wie gesagt, nichts anderes als die Wahrheit,die du da ansprichst."

 

Zu Kapitel 4 (deutschlands frechster arbeitloser.):

"Auch hier wieder sachlich und nichts als die Wahrheit,verpackt in harten Fakten.
Vielleicht würde es einigen Leuten sauer aufstoßen,aber letztendlich sprichst du damit viele leute an,die vielleicht net mal den Mumm haben,sowas von sich zu geben. ^^

Von dem Typen selbst habe ich nur teilweise gehört,aber deine Ausssage von ihm und die Sache da beim Kerner zeigten auch einen Pfosten wie mir, was da abging, ohne wirklich selbst genaue Infos zu haben.
Und hier wiederum auch hart geschrieben, aber in einer Weise, die meines Erachtens vollkommen ok ist.
Du redest nicht um den heißen Brei rum, sondern haust die Sachen raus, wie du sie denkst. Ich denke mal genau das macht das ganze so lesenswert. Es ist halt nicht so ein 0815-Versuch.
Ich hatte fun beim lesen, wobei ich einige Sachen nochmal gelesen habe, damit ich auch wirklich was zu sagen kann.^^"

 

Zusammenfassung:

Schön geschrieben, harte aber wahre Fakten, aus einem Blickwinkel der ziemlich gut reinpasst dort.
Man merkt, dass du dich mit den Sachen beschäftgt hast und nun den Rest der Welt dran teilhaben lässt.
Harte Aussagen, aber wie ich schon meinte, völlig ok,von meiner Sicht aus.
"Nichts ist härter, als die Wahrheit"


Man könnte vielleicht eine Zensur reinballern, aber dann würde der ganze Text,so wie er geschrieben ist, keinen Sinn machen.

"Hätte ich im Publikum gesessen, wären die Salatköpfe Dübel nur so entgegengeflogen. Schade um die Salatköpfe, aber das wäre es mir wert gewesen. "

Da musste ich lachen, weil ich mir das bildlich vorstellen musste, göttlich


Im Großen und Ganzen echt schick.^^

Mfg Flo

24.5.10 22:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung